Direkt zum Inhalt
  • 0
  • 1

Nachwuchsworkshop 2018 - Der letzte seiner Art

Eine wichtige Nachwuchsveranstaltung im Rahmen der Förderung von Nachwuchswissenschaftler*innen in der Zoonosenforschung durch die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen ist der Nachwuchsworkshop. Dieser fand letztmalig 2018 vom 15.-16. Oktober 2018 in Räumlichkeiten des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR), Standort Berlin-Jungfernheide, statt. 

Als ein Instrument zur Förderung von fachübergreifenden Kompetenzen bei Nachwuchswissenschaftler*innen bot die Nationale Forschungsplattform für Zoonosen in den vergangenen Jahren jährlich einen Nachwuchsworkshop an. 2018 wurden hierbei wieder zwei parallel verlaufende Sessions angeboten: „Scientific Writing“ und „Presenting (in) Science – How to own the stage on international conferences”. 28 Nachwuchswissenschaftler*innen verschiedener deutschen Hochschulen, Universitätskliniken und Bundesforschungseinrichtungen nahmen dieses Angebot 2018 wahr.

Die Session „Scientific Writing“ vermittelte den Teilnehmenden in theoretischen und praktischen Übungen wichtige Sachverhalte zu einer alltäglichen Aufgabe in der Wissenschaft, dem Schreiben von wissenschaftlichen Texten. Denn auch wenn beim Verfassen der eigenen Doktorarbeit, dem Publizieren der Forschungsergebnisse oder der Erstellung eines Abstracts oder eines Posters für Veranstaltungen von Nachwuchswissenschaftler*innen wissenschaftliches Schreiben abverlangt wird, ist die diese Fähigkeit oft nur unzureichend vermittelt. Der Workshop lieferte Informationen zur Erstellung, Gliederung und dem Aufbau eines wissenschaftlichen Konzeptes sowie zur Verwendung adäquater Formulierungen. Außerdem wurden Optimierungsstrategien hinsichtlich korrekter Literaturrecherche thematisiert. Durch seine langjährige Erfahrung konnte der Trainer den Teilnehmenden wertvolle Tipps und Ratschläge mit auf den Weg geben.

Ebenso wichtig wie die Präsentation der eigenen Arbeit auf Papier ist die Vorstellung der eigenen Forschung im Rahmen von Vorträgen auf (internationalen) Veranstaltungen. Der Workshop „Presenting (in) Science – How to own the stage on international conferences“ zielte darauf ab, den Teilnehmenden Professionalität, Souveränität und Sicherheit bei solchen Vorträgen zu vermitteln. Die einzelnen Aspekte wurden in einer Kombination aus theoretischen Vorträgen und daran anschließenden praktischer Übungen durch zwei speziell ausgebildete Trainer vorgestellt und eingeübt.
 
Am Ende der jeweiligen Veranstaltungstage fanden auch in diesem Jahr gemeinsame Abendessen für alle Teilnehmer*innen samt der Referentin und Referenten des Workshops statt.
An dieser Stelle ein besonderer Dank an die Verantwortlichen am BfR für die zuvorkommende und sehr angenehme Zusammenarbeit. 

Nachwuchswissenschaftler*innen weiterhin im Fokus

Mit diesem Workshop endet das Format "Doktoranden-/Nachwuchsworkshop" [2010-2018]. Im Namen der Nationalen Forschungsplattform für Zoonosen bedanken wir uns bei allen Teilnehmer*innen und Referenten/-innen der vergangenen 8 Jahre.
Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses bleibt jedoch weiterhin ein zentrales Anliegen der Zoonosenplattform. Neben dem Junior Scientist Zoonoses Meeting, dem Junior Scientist Breakfast und der Verleihung des Posterpreises im Rahmen des jährlichen Symposiums, bietet die Förderung ab dem nächsten Jahr Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit das One Health Zertifikat zu erwerben. Zudem wird noch eine weitere Nachwuchsveranstaltung dazu kommen, an dessen Konzept momentan gearbeitet wird. 


 

Artikel zu #

Passende Termine